Herzlich Willkommen im Hotel B3

MAUTHAUSEN. Bereits im Mai 2021 checkten die ersten Gäste in das neue Hotel B3 ein, dass am ehemaligen Standort der Discotheke „Shake“ direkt an der Donaubundesstraße B3 liegt. Der Besitzer Johann Gusenbauer erzählt: „Mit 51 Zimmer und 98 Betten auf 3 Etagen ist die Unterkunft eine willkommene Erweiterung der lokalen Nächtigungsmöglichkeiten in der Region. Vom Montagearbeiter bis zum Geschäftsmann, vom Tagtouristen bis zu den Radfahrern, jedem soll die Möglichkeit geboten werden zu Tages und Nachtzeit eine Schlafgelegenheit zu bekommen.“

Die Diskothek war ein „Auslaufmodel“
Wie kam die Idee daraus ein Hotel zu bauen? „Mauthausen ist eine gut besuchte Tourismusgemeinde, der es immer schon an einer großen Übernachtungsmöglichkeit fehlte. Die Gedenkstätte wird oft von vielen Schüler- und Reisegruppen besucht. Diese mussten dann in Linz eine Bleibe aufsuchen. Auch am angrenzenden Donauradweg sind täglich viele Radfahrer unterwegs, die am Abend einen Schlafplatz suchen. Die ehemalige Discotheke war mit 1.300 m² viel zu groß und nicht mehr Zeitgemäß.“ Sagte Herr Gusenbauer.
Auf der 3.750 m² großen Gewerbefläche sind 10 Firmen eingemietet. Auch der eigene Malerbetrieb der schon seit 45 Jahren besteht und seit mittlerweile 6 Jahren von der Tochter Doris Gusenbauer geführt wird.

.

Schnell bequem und selbständig - be different
Ein Hotel mit vielen Möglichkeiten. Dank des 24/7 Check-in‘s kann rund um die Uhr eingecheckt werden, ohne sich an die Rezeptionszeiten zu binden. Der Aufenthalt soll für die Hotelgäste so komfortabel wie nur möglich sein, deswegen verfügt die barrierefreie Unterkunft auch über zwei modern ausgestattete Seminarräume, einen großzügigen Frühstücksraum, einen Gastgarten, einen versperrbaren Fahrradabstellraum, Busparkplätze und über 53 Parkplätze wo sich unter anderem auch zwei Elektrozapfsäulen befinden.

Energieeffizienz statt Umweltbelastung
Gemeinsam mit Johann Gusenbauer erstellte Haustechnik Fichtinger ein energieeffiziertes und umweltschonendes Energiekonzept für das große Gebäude. Die Energieversorgung erfolgt zu einem beachtlichen Teil über die Sonne - mittels einer 50 kWp Photovoltaik- und einer 28 Quadratmeter großen thermischen Solaranlage, die sich am Dach des Hotels befinden. Die Beheizung selbst erfolgt über zwei Wasser-Wärmepumpen. Die Kühlung im Sommer wir ebenfalls energieschonend über das Grundwasser bewerkstelligt. Für das fische Warmwasser sorgt ein ausgeklügeltes System aus Frischwassermodulen, einer Zirkulationsanlage und automatischen Armaturen mit Spühlfunktion. Das Hotel findet sich am Ende des Gewerbekomplexes, in dem zehn weitere Unternehmen sind, unter anderem auch der eigene Malerbetrieb. Die Malerei wird seit mittlerweile sechs Jahren erfolgreich von der Tochter Doris Gusenbauer geführt.

Mehr auf
hotel-b3.at